Medien und mein Selbstbild

Soziale Medien üben einen starken Einfluss auf die Selbstwahrnehmung und das Selbstwertgefühl von Jugendlichen aus. Ein kritischer Blick und gezielte Strategien im Umgang mit diesen können das Selbstbild von Jugendlichen schützen und stärken.

Arbeitsmittel

Info für Lehrer*innen

Eingeloggte Lehrer*innen werden hier durch Unterrichtsvorschläge und Zusatzinformationen zur Seite und zu Lernzielen unterstützt.
Mehr zu SchuBu+

Was beeinflusst mich?

Ein Selbstbild ist die Vorstellung, die man von sich selbst hat. Es ist so ähnlich wie ein Spiegelbild. Es beeinflusst das eigene Auftreten, das Selbstbewusstsein und wie zufrieden man mit sich als Person ist. Dieses Selbstbild wird jedoch von vielen Faktoren beeinflusst:

Ein Roboter steht vor einem Spiegel
Wie man von anderen behandelt wird
Wenn man von anderen gemocht und respektiert wird, kann dies dazu beitragen, dass man positiv über sich selbst denkt. Wenn man jedoch oft kritisiert oder ausgeschlossen wird, kann das das Selbstbild negativ prägen.
Unsere Fähigkeiten und Talente
Wenn man gut in etwas ist, kann das dazu beitragen, dass man sich selbstbewusster fühlt. Wenn man jedoch Schwierigkeiten mit etwas hat, kann das dazu führen, dass man sich unfähig fühlt.
Unsere Erfahrungen
Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit gemacht haben, können sich auf unser Selbstbild auswirken. Zum Beispiel, wenn man in der Vergangenheit gemobbt wurde, kann das dazu führen, dass man sich schwach fühlt.
Unsere Gedanken
Wie man über sich selbst denkt, kann das Selbstbild formen. Wenn man oft negative Gedanken über sich selbst hat, kann das dazu führen, dass man sich unsicher fühlt.
Medien und soziale Netzwerke
Was wir in Filmen, Fernsehsendungen, Zeitschriften und auf sozialen Netzwerken sehen, kann unser Selbstbild beeinflussen. Wenn man beispielsweise ständig Bilder von perfekten, retuschierten Körpern sieht, kann das dazu führen, dass man sich mit seinem eigenen Körper unzufrieden fühlt.
Besprich mit einer Klassenkolleginnen oder einem Klassenkollegen:
  • Nenne 5 Eigenschaften, die dich als Person besonders gut beschreiben!
  • Bist du mit deinem Selbstbild zufrieden?
  • Was kann sich negativ auf dein Selbstbild auswirken?

Einflüsse auf das Selbstbild I

Fülle die Sprechblasen in den Bildern aus! Überlege dir, was an Tag 2 passiert sein könnte, was das Selbstbild negativ beeinflusst hat und schreibe es in das Textfeld!

Wenn man ein negatives Selbstbild hat, kann es schwer sein, sich selbst zu mögen. Oft fehlt dann auch der Mut, etwas zu tun, was man möchte. Man fühlt sich zu unsicher. Deshalb ist es wichtig, sich selbst zu akzeptieren und zu wissen, dass man etwas Besonderes ist, unabhängig davon, was andere denken oder sagen.

Wichtig: Niemand ist perfekt und jeder Mensch hat Stärken und Schwächen.

Vorbilder

Vorbilder und Idole sind Personen, zu denen man aufschaut. Viele wollen so sein wie sie. Im besten Fall bewundern wir sie für ihre guten Eigenschaften oder Taten und können von ihnen lernen.

Vorbilder können uns inspirieren.

Influencerinnen und Influencer

Influencerinnen und Influencer stellen für viele junge Menschen ein Vorbild dar und haben eine große Anzahl von Followern in sozialen Medien. Sie veröffentlichen viele Inhalte wie Bilder und Videos, um ihre Follower zu inspirieren oder zu beeinflussen.

Macht gemeinsam folgende Umfrage!

Info für Lehrer*innen

Besprecht gemeinsam die Ergebnisse:

  • Warum ist euch die Meinung von Influencerinnen und Influencern wichtig?
  • Wie stark beeinflussen Influencerinnen und Influencer eure Meinungen?

Influencerinnen und Influencer können eine starke Wirkung auf das eigene Selbstbild haben, da sie oft eine ideale und perfekte Version des Lebens präsentieren. Dadurch wird man dazu verleitet, das eigene Leben und Aussehen mit dem scheinbar perfekten Leben und dem Aussehen der Influencerinnen und Influencer zu vergleichen.

Häufig sieht die Realität ganz anders aus.

Ist das echt?

In unserer Gesellschaft werden oft bestimmte Merkmale als schön oder wünschenswert angesehen und von Werbung, Medien und Popkultur als Ideal verbreitet. Besonders Stars in den Medien prägen mit ihren Bildern unser heutiges Schönheitsideal.

Jedoch werden Bilder von Medienstars stark bearbeitet: Beine werden verlängert, Augen vergrößert, Hautunreinheiten wegretuschiert … Viele Internetnutzerinnen und Internetnutzer verwenden Filter und Bildbearbeitungsprgramme für ihre Profilbilder und Postings.

Bilder im Netz zeigen meist nicht die Wirklichkeit.

Oh, wie schön!

  1. Wähle die Bilder aus, die du besonders schön findest und klicke auf Speichern!
  2. Wähle nun alle Bilder aus, von denen du glaubst, dass sie unbearbeitet (also echt) sind und klicke auf fertig!
Oh, wie schön?

Besprecht in der Klasse:

  • Welche Schönheitsideale zeigen euch diese Bilder?
  • Warum sind retuschierte Bilder auf sozialen Medien für Jugendliche problematisch?
  • Nehmt Stellung, was Schönheit für euch bedeutet!
Selbst wenn Internetnutzerinnen und Internetnutzer ihre Bilder nicht bearbeiten, geben sie meist nur solche ins Netz, auf denen sie sich schön finden. Somit sind die Bilder immer bereits eine Auswahl und bilden nie die ganze Vielfalt und Bandbreite von menschlicher Schönheit ab.

Soziale Anerkennung

Soziale Anerkennung bedeutet, dass andere Menschen uns für etwas loben, was wir gut gemacht haben oder unsere Ideen und Meinungen wertschätzen. Zum Beispiel,

  • wenn du ein gutes Bild malst und deine Eltern sagen, wie stolz sie auf dich sind.
  • wenn du ein Spiel gewinnst und deine Freunde dich dafür beglückwünschen.
  • wenn du ein Video auf youtube hochlädst und besonders viele Likes dafür erhältst.
WOW, ich bewundere dich für deine Kreativität Roboter A ist etwas “defekt” und hat paar Schrauben locker. Klebt sich aber seine “lockeren/defekten” Teile super stylisch&kreativ wieder an. Roboter B ist nagelneu, und sagt zu Roboter A „Wow, ich bewundere dich für deine Kreativität.“
Eine kleine Geste der Anerkennung kann eine große Wirkung haben.

Soziale Anerkennung ist gut für uns, weil sie unser Selbstwertgefühl stärkt und uns das Gefühl gibt, dass wir in einer Gemeinschaft und als Teil einer Gruppe akzeptiert und geschätzt werden.

Lies dir das Gespräch durch und mache die Übungen!

So cool!

  1. Suche dir eines der folgenden Beispiel-Situationen aus!
    • Du hast den Nobelpreis gewonnen.
    • Du hast 10 Bären besiegt.
    • Du hast einen Filmpreis gewonnen.
  2. Mache passend dazu ein grandioses Selfie. Auf deinem Selfie soll es weniger um dein Aussehen gehen, als darum, was du geschafft hast!

    Popup: Messenger

    Messenger

    Nutze Filter und andere Bildbearbeitungsprogramme und teile dein Selfie im Messenger!
  3. Schau dir nun alle anderen Bilder deiner Mitschülerinnen und Mitschüler an und hinterlasse zu jedem Bild einen positiven Kommentar!
  4. Genieß die Anerkennung und sei stolz auf dich!
Soziale Anerkennung ist wichtig und wertvoll. Aber bedenke, genauso bedeutsam ist es, stolz auf sich selbst zu sein.

Druck raus und Grenzen setzen!

Wir sollten lernen, kritisch und verantwortungsbewusst mit sozialen Medien umzugehen und unser Selbstbild und Selbstwertgefühl auf andere Faktoren als die scheinbare Perfektion in diesen aufzubauen.

Grenzen setzen!

Dabei hilft:

  • Sich selber Druck rausnehmen und sich weniger mit anderen vergleichen. Wir sind alle einzigartig und unser Wert hängt nicht von der Anzahl der Likes oder Follower ab.
  • Es kann hilfreich sein, bestimmte Inhalte und Konten zu blockieren oder zu deaktivieren, die negative Auswirkungen auf unser Selbstbild haben.
  • Wenn nötig, sollte man sich Zeitlimits für die Nutzung sozialer Medien setzen. Dafür hat man mehr Zeit, sich mit mit Freunden zu treffen oder Hobbys auszuüben.
  • Hat man das Gefühl, dass soziale Medien das Selbstbild und die Psyche negativ beeinflussen, kann es sinnvoll sein, sich professionelle Unterstützung zu holen.
Einflüsse auf das Selbstbild II
  1. Jede/r trägt ein,

    1. was die Person an Tag 3 wohl für Gedanken hat und
    2. was an Tag 4 ihrem Selbstbild so einen Aufschwung gibt!
  2. Kopiere die Texte in die Zwischenablage!
  3. Öffne das Antwortentool und stimme über die Vorschläge ab!

Hacks und Tricks

Fake-Follower erkennen

Anzeichen für potenzielle Fake-Follower:

  • Wenn ein Account viele Follower hat, aber wenig Engagement (Likes, Kommentare, Shares).
  • Wenn ein Account plötzlich eine große Anzahl neuer Follower in kurzer Zeit hat.
  • Wenn ein Account viele internationale Follower hat, aber der Inhalt hauptsächlich für eine Zielgruppe vor Ort bestimmt ist.
  • Wenn die meisten Follower inaktiv oder unechte Konten sind.
  • Wenn die Follower-Liste viele dubiose Konten oder Konten mit obskuren Nutzernamen enthält.

18. Medien und mein Selbstbild
Tools
Zeit
Zufall
Zeigen
Rechnen
Antworten
Über SchuBu
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später prüfen
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
   
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Dein Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Noch einmal versuchen
richtig
Bravo!
Deine Lösung ist richtig.
Nächste Aufgabe