Daten in Diagrammen veranschaulichen

Um das Verstehen von vielen Daten zu erleichtern, werden diese oft in einem Diagramm dargestellt. Dabei handelt es sich um eine Grafik, in der man Größenunterschiede auf einen Blick sehen kann. Man kann sie unkompliziert in einem Tabellenkalkulationsprogramm erstellen. Beliebte Diagrammtypen sind Säulen-, Balken-, Kurven- und Kreisdiagramm.

Arbeitsmittel

Info für Lehrer*innen

Eingeloggte Lehrer*innen werden hier durch Unterrichtsvorschläge und Zusatzinformationen zur Seite und zu Lernzielen unterstützt.
Mehr zu SchuBu+

Daten verstehen

In unserer Welt sind wir oft mit vielen Daten konfrontiert. Dabei handelt es sich um Informationen, die meist durch Umfragen, Experimente oder Beobachtungen erhoben werden. Sie zu verstehen ist wichtig, um die Welt lesen zu können und richtige Entscheidungen zu treffen.

Da es sich dabei oft um Zahlenwerte handelt, sind sie nicht immer leicht zu deuten.

Man sieht einen Bot vor einem Bildschirm mit sehr vielen Daten vor sich. Über seinem Kopf ist ein Fragezeichen.
Sehr viele Daten können überfordern.

Ein erster Schritt, um Daten besser lesen und leichter finden zu können, ist, sie zu sortieren. Je nach Art der Daten werden diese in unterschiedlichen Kategorien, wie nach Alphabet, Größe oder Themen, geordnet.

Um nicht in einer Datenflut zu versinken, muss man zudem unnötige Daten aussortieren.

Krimi-Rätsel: Teil 1 „Daten sortieren“

Detektiv Kauz ist einem großen Käseraub auf der Spur. Der Kurier einer großen Käserei wurde beim Transport von wertvollem Käse überfallen und ausgeraubt. Es wurde Käse im Wert von € 1 700.- gestohlen. Bevor Detektiv Kauz den Fall lösen kann, muss er seine Daten sortieren, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Die Verdächtigen sind Stefan, Buket, Valentina, Hagen, Martina, Uli und Seppibär.

KRIMI-RÄTSEL (1): Bringe Ordnung in die Ermittlungsakte von Detektiv Kauz! Wie heißt der Ordner zum Fall, was sind Unterordner? Ziehe die Dateien in ihren passenden Ordner! Sortiere aus, was nichts mit seinem Fall zu tun hat!

Ordner stehen in diesem Spiel in eckigen Klammern. Wenn alles richtig sortiert ist, öffnet sich ein Erfolgs-Fenster.

Info für Lehrer*innen
Sehr gut! Jetzt sind alle Dateien in ihren richtigen Ordnern.
Man sieht, wie Detektiv Kauz seine Unterlagen sortiert und Unnötiges wegwirft.
Detektiv Kauz schafft Ordnung.

Kannst du erste Verdächtige bereits ausschließen? Hake ab, wer nicht mehr auf deiner Verdächtigenliste steht!

Info für Lehrer*innen
Um das Verstehen von vielen Daten zu erleichtern, werden diese oft in der Form von Tabellen, Karten oder Grafiken dargestellt.

Krimi-Rätsel: Teil 2 „Bewegungsdaten“

KRIMI-RÄTSEL (2): Versuche anhand der Bewegungsdaten der fünf Verdächtigen herauszufinden, wer als Täterin oder Täter nicht infrage kommt!

Man sieht die SchBu-Eule in Detektivkleidung, wie sie ein Fragezeichen mit einem Vergrößerungsglas betrachtet.
Dem Täter auf der Spur

Die Handydaten einiger der Verdächtigen konnten ausgewertet werden. Man weiß, dass die Verdächtigen bei diesen Koordinaten in der Stadt waren und dass sie auf schnellstem Weg von einem zum nächsten Ort unterwegs gewesen sein mussten.

  • Kurier: (2,1) (3,5) (10,9)
  • Stefan: (3,1) (7,3) (9,10)
  • Uli: (1,8) (7,10) (10,1)
  • Valentina: (4,0) (9,1) (10,7)
  • Martina: (1,1) (2,6) (4,10)

Trage die Punkte in der Stadtkarte ein!

Stadtplan

Hake ab: Wer hat den Weg des Kuriers nicht gekreuzt? Info für Lehrer*innen

Diagramme erstellen

Ein Diagramm ist eine Grafik, in der man Größenunterschiede auf einen Blick sehen kann. Es wird zur besseren Veranschaulichung von großen Datenmengen verwendet.

Man sieht ein Kurvendiagramm. Dargestellt ist, wie viele Schüler*innen einer 2. Klasse in jeder Unterrichtsstunde konzentriert mitgearbeitet haben. Erkennbar ist ein Hoch in der 2. und ein Tief in der 4. Stunde.
Konzentration während des Unterrichts

Bei einer Umfrage wurden die 28 Schülerinnen und Schüler der 2c befragt, in welchen Unterrichtsstunden sie an dem Schultag konzentriert mitgearbeitet haben. Welche der folgenden Aussagen über das Diagramm sind richtig?

  1. In der 2. Stunde haben am meisten Schülerinnen und Schüler konzentriert mitgearbeitet.
  2. Die 2c hatte an dem Schultag 5 Unterrichtsstunden.
  3. In der 2c sind 25 Schülerinnen und Schüler.
  4. In der ersten Stunde waren mehr Schülerinnen und Schüler konzentriert als in der 5. Stunde.
  5. In der 4. Stunde waren die wenigsten Schülerinnen und Schüler konzentriert.

Besonders unkompliziert kann man Diagramme in Tabellenkalkulationsprogrammen erstellen. Im Internetsimulator befindet sich unter Tabellen ein einfaches Tabellenkalkulationsprogramm. Bekannte andere Beispiele sind Excel (Microsoft), Numbers (Apple) und Google Tabellen. Calc (LibreOffice ) ist ein kostenloses Tabellenkalkulationsprogramm.

TIPP: Alles zu den Grundlagen zur Arbeit mit Tabellenkalkulationsprogrammen findet man in Digitale Grundbildung 1, Seite 13 „Tabellen jonglieren“.

Wie erstellt man ein Diagramm?

Excel Numbers Google Tabellen Calc Internetsimulator
Excel
  1. Felder mit Daten markieren
  2. Einfügen > Diagramm > Kreis
Numbers
  1. Felder mit Dateien markieren
  2. auf Symbol für Diagramme gehen und die Diagrammart auswählen
Google Tabellen
  1. Felder mit Daten markieren
  2. auf Plussymbol, dann Diagramm gehen
  3. Typ, Legende, Titel und Farbe eingeben und mit Klick auf Hakerl bestätigen
Calc (LibreOffice)
  1. Felder mit Daten markieren
  2. Einfügen > Diagramm
  3. im Eingabefenster den Diagrammtyp einstellen und Beschriftung festlegen
  4. auf „Fertig” klicken
Internetsimulator Tabellen
  1. Felder mit Daten markieren
  2. auf Diagrammsymbol klicken

Krimi-Rätsel: Teil 3 „Urlaubszeiten“

KRIMI-RÄTSEL (3): Komm der Lösung des Falls durch Erstellen einer Grafik einen Schritt näher!

Aus den Tachometerdaten von vier Privatautos hat Detektiv Kauz die Informationen gewonnen, wie weit einige der Verdächtigen jeden Tag in diesem Sommer (von Anfang Juli bis Anfang September) gefahren sind.

Diese Daten müssen heruntergeladen und im Internetsimulator wieder importiert und als Liniendiagramm oder Flächendiagramm dargestellt werden. In diesen Darstellungsarten wird sichtbar, wann mit dem Auto ungewöhnlich weit gefahren wurde.
Wer zum Tatzeitpunkt (5.8.) weit weg auf Urlaub gewesen ist, kann den Käse nicht gestohlen haben.

Achtung! Dieses Rätsel ist schwierig. Denke genau nach, was bedeuten diese Daten?

Info für Lehrer*innen
Popup: Tabelle mit Diagramm

Tabelle mit Diagramm

Importiere die csv-Datei von oben in das Tabellenkalkulationsprogramm des Internetsimulators und erstelle ein Liniendiagramm!

Der Käseraub fand am 5.8. statt.

Schließe aus, wer am Tag des Käseraubs wahrscheinlich nicht in der Stadt war!

Info für Lehrer*innen

Diagramme beschriften

Manchmal werden in einem Diagramm mehrere Datensätze miteinander verglichen. Die richtige Beschriftung kann helfen, die Übersicht nicht zu verlieren. Wenn man ein Diagramm erstellt, kann man Elemente, wie einen Diagrammtitel, hinzufügen.

Beschrifte das Diagramm mit folgenden Elementen, indem du sie auf die richtigen Felder ziehst!

Diagramm: Fehlstunden von 3 Schülern
Fehlstunden dreier Schüler*innen während eines Schuljahres

TEXTVERSTÄNDNIS: Schau dir das Diagramm genau an und klicke die richtigen Antworten an!

  1. Wessen Fehlstunden sind als gelbe Linie dargestellt?
  2. Wer hatte im November als Einzige*r Fehlstunden?
  3. Wer hatte im April 15 Fehlstunden?
  4. Wer hatte insgesamt am wenigsten Fehlstunden?
  5. Wer hat im Jänner am häufigsten gefehlt?
  6. Wer hatte in diesem Jahr die meisten Fehlstunden?

Diagrammtypen

Die wichtigsten Diagrammarten sind: Säulen-, Kurven-, Balken- und Kreisdiagramme.

Je nach Art der Daten eignen sich andere Diagrammtypen besser. So können mithilfe eines Kreisdiagramms besonders gut Anteile von einem Ganzen dargestellt werden, während sich ein Kurvendiagramm für die Darstellung eines Zeitablaufs eignet.

Ordne der Beschreibung

  1. die richtige Bezeichnung zu!
  2. die passende Abbildung zu!

Bravo, geschafft!

Große Datenmengen gewinnt man oft durch Umfragen.

UMFRAGE: Nimm an der folgenden Umfrage über Digitale Grundbildung in deiner Klasse teil! Gehe auf das Antworten-Tool!

Info für Lehrer*innen
Popup: Diagrammtypen

Diagrammtypen

Lade die CSV-Datei aus dem Antworten-Tool herunter und importiere diese in das Tabellenkalkulationsprogramm! Erstelle passende Diagramme zu den drei Fragestellungen!

Besprecht die Ergebnisse:

  1. Welche Diagrammarten habt ihr gewählt?
  2. Welche Ergebnisse sind für euch überraschend?
  3. Welches Thema interessiert eure Klassenkolleginnen und Kollegen bei der digitalen Grundbildung am meisten?

Krimi-Rätsel: Teil 4 „Bankdaten“

Detektiv Kauz weiß aus verlässlicher Quelle, dass die Täterin oder der Täter den gestohlenen Käse verkauft und das Geld auf das eigene Konto eingezahlt hat. Um aus der großen Datenmenge schnell zu sehen, wer das ist, wurden die gleichen Kontoinformationen mit unterschiedlichen Diagrammtypen ausgewertet.

Krimi-Rästel (4): Wähle einen hilfreichen Diagrammetyp und entdecke die Personen, die mindestens 1 700 € auf ihr Konto als Eigenerlag eingezahlt haben!

Diagrammtyp
Diagramm
Diagramm
Diagrammtypen
Info für Lehrer*innen

Wenn du die Rätsel der Seite richtig gelöst hast, kannst du nun alle unschuldig Verdächtigen ausschließen. Achtung, hier hast du jetzt nur einen Versuch. Denke nochmals alles durch und klicke auf überprüfen, wenn du dir sicher bist!

Noch 7 Verdächtige übrig

Hacks and Tricks

Daten übertragen

  • Excel-Dateien mit der Endung .xls oder .xlsx beim Dateinamen können von allen Tabellenkalkulationsprogrammen gelesen werden. Wenn man eine Tabelle in diesem Format abspeichert, muss man es nur noch versenden und es kann von der Empfängerin oder dem Empfänger im eigenen Programm wieder geöffnet werden.

  • CSV-Dateien mit der Endung .csv können auch von allen Tabellenkalkulationsprogrammen gelesen werden. Ihr Vorteil ist, dass sie besonders einfache Textdateien sind. Man kann sie auch mit einem Textprogramm öffnen und verstehen. Die einzelnen Werte sind mit Beistrichen oder Strichpunkten getrennt.

  • Copy und Paste. Wenn beide Tabellenkalkulationsprogramme auf demselben Computer laufen, dann kann man auch einfach Daten über die Zwischenablage übertragen:

    1. Daten auswählen (selektieren)
    2. kopieren Strg+C / ⌘+C
    3. Programm wechseln
    4. an die richtige Stelle in einer Tabelle klicken, wo die Daten hinkommen sollen
    5. einfügen Strg+V / ⌘+V

17. Daten in Diagrammen veranschaulichen
Tools
Zeit
Zufall
Zeigen
Rechnen
Antworten
Über SchuBu
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später prüfen
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
   
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Dein Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Noch einmal versuchen
richtig
Bravo!
Deine Lösung ist richtig.
Nächste Aufgabe