Schwierige Wörter richtig schreiben

Im Deutschen gibt es schwierige Wörter, die häufig falsch geschrieben werden. Dazu gehören auch ähnliche Wortpaare wie wider - wieder, Tod - tot, seit - seid, denn - den, Paar und paar. Rechtschreibhilfen (interaktiver Wortschatz, Wörterbücher und Rechtschreibprogramme) helfen in Zweifelsfällen.

Arbeitsmittel

Info für Lehrer*innen

Eingeloggte Lehrer*innen werden hier durch Unterrichtsvorschläge und Zusatzinformationen zur Seite und zu Lernzielen unterstützt.
Mehr zu SchuBu+

Schwierige Wörter

Manche Wörter werden oft falsch geschrieben und müssen besonders geübt werden.

HÖREN + RECHTSCHREIBUNG: Hör dir die folgenden Begriffe an und schreibe sie richtig auf!

Hörübung
Ich bin rie ß s ig Man sieht einen gebückt stehenden Riesen mit einer großen Keule, auf dessen Rücken ein Zwerg sitzt und sich freut. In einer Sprechblase steht: „Ich bin riesig.“ Das Wort „riesig“ ist allerdings falsch mit „ß“ geschrieben und mit Rotstift verbessert.
Der Riese

RECHTSCHREIBUNG: Hier findest du weitere schwierige Wörter. Nimm die fünf Begriffe, deren Rechtschreibung du am schwierigsten findest, in deinen interaktiven Wortschatz auf!

Info für Lehrer*innen

der Rhythmus – aggressiv – reparieren – die Krawatte – barfuß – sympathisch – schmal – erinnern – ohnmächtig – die Maschine – das Paket – selbstständig – die Verwandtschaft – die E-Mail – die Cousine / der Cousin – der Albtraum

Im interaktiven Wortschatz sind besonders die Spiele „Wortwurm“ und „Kimspiel“ zum Trainieren der Rechtschreibung geeignet.

Mit folgendem Spiel kann man die Rechtschreibung üben und sich mit Mitschülerinnen und Mitschülern messen:

Ähnliche Wörter

Im Deutschen gibt es auch Wörter, die sich stark ähneln und deshalb bei der Rechtschreibung zu Verwirrungen führen können:

  1. seit – seid

    seit ist eine Zeitangabe:Ich habe seit gestern eine Zahnspange. seid ist eine Form von „sein“:Ihr seid ziemlich laut.
  2. wieder – wider

    wieder bedeutet „noch einmal“:Die Lehrerin wiederholt alles zum dritten Mal. wider bedeutet „gegen“:Ich leiste Widerstand.
  3. Paar – paar

    das Paar sind immer zwei, die zusammengehören: ein Paar Ohrringe ein paar sind mehrere, einige: ein paar Fehler
    Man sieht ein Pärchen, nämlich Prinz und Prinzessin.
    Ein Paar: Sie gehören zusammen
    Man sieht unterschiedliche Märchenfiguren: einen König, einen Jungen, eine Hexe, eine Fee, einen Zauberer, eine Prinzessin, einen Prinzen, einen Riesen, einen Zwerg.
    Ein paar Märchenfiguren
  4. denn – den

    denn (Konjunktion) bedeutet „weil“: Ich esse jetzt, denn ich habe Hunger. den (Artikel oder Pronomen) kann durch „diesen“/„welchen“ ersetzt werden: Ich esse einen Salat, den ich gekauft habe.

Mit folgendem Spiel kann man die Rechtschreibregeln von Abschnitt A und B üben und sich mit Mitschülerinnen und Mitschülern messen:

Darüber hinaus gibt es viele Übungsmöglichkeiten in den Aufgaben und in den Arbeitsblättern.

Tod oder tot?

Für die Frage, ob „Tod“ und „tot“ geschrieben wird, gibt es viele Rechtschreibregeln. Eine Merkhilfe ist folgende Unterscheidung über die Bedeutung:

tot beschreibt etwas oder jemanden, das/der tot – also nicht lebendig – ist.

Beispiele: totenblass (blass wie eine tote Person), töten (tot machen), Totenkopf (der Kopf eines Toten)

Tod bezeichnet den, der den Tod bringt, oder das Sterben selbst:

Beispiele: Todesstunde (Stunde des Todes), Todesopfer (Opfer des Todes), todtraurig (traurig wie der Tod)


Der Tod als Sensenmann
Der Tod als Sensenmann
Ein Kater kommt ins Paradies
Ein toter Kater

RECHTSCHREIBUNG: Tod oder tot? Ziehe die Wörter in die richtigen Felder!

totenblass
todtraurig
untot
todmüde
Todesopfer
Totenhemd
Totenfeier
Todeskampf
totfahren
todernst
Todestag
totenstill
totlachen
Hungertod
ten
Todesstunde
todkrank
Tod
tot

Wenn du glaubst, die Regeln von Abschnitt A-C zu beherrschen, teste dein Wissen hier:

Rechtschreibhilfen nutzen

Bei Unsicherheiten kann man folgende Tipps für die Rechtschreibung berücksichtigen:

  1. Finde ein Ersatzwort (ein Wort mit ähnlicher Bedeutung)!
    (Z. B. freundlich statt sympathisch)
  2. Vergleiche die Rechtschreibung mit einem anderen Wort aus der Wortfamilie!
    (Z. B. sympathisch → Sympathie)
  3. Nutze Rechtschreibhilfen!
    (Z. B. interaktiven Wortschatz, Wörterbuch, Rechtschreibprogramm)

Die beiden ersten Tipps kann man in den Aufgaben trainieren, eine Übungseinheit für die Arbeit mit dem Wörterbuch findet sich in den Arbeitsblättern. Wie man Rechtschreibhilfen beim Überarbeiten von Texten nutzen kann, wird auf der folgenden Seite behandelt.

Man sieht ein stehendes Wörterbuch, aus dem Buchstaben marschieren.
Das Wörterbuch
42. Schwierige Wörter richtig schreiben
Tools
Zeit
Zufall
Zeigen
Rechnen
Antworten
Über SchuBu
1.1.5.a
Meine Lösung prüfen
später prüfen
Tipp 1
Tipp 2
Lösung
   
Ok
erledigt
Juhu!
Du hast alle Aufgaben abgeschlossen.
Dein Ergebnis:
Genug für heute
leider falsch
Oje!
Das ist leider nicht ganz richtig.
Noch einmal versuchen
richtig
Bravo!
Deine Lösung ist richtig.
Nächste Aufgabe